Willkommen auf der Homepage vom

Gospelchor Wolfsburg

  Internationale Chormusik a cappella
1978 gründeten a-cappella-begeisterte Mitglieder der Jazz-Freunde Wolfsburg eine Arbeitsgemeinschaft zur Pflege des Gospelgesangs. Aus der AG wurde 1986 der Gospelchor Wolfsburg.  Kein anderer Gospelchor in Wolfsburg und der weiteren Umgebung kann auf eine derartlange Tradition zurückblicken.

Zunächst leitete Gertrud Mende, ab 1978 Otto Poguntke den Chor. Mit seiner Begeisterung und seinem Engagement prägte er den Chor 27 Jahre lang, bis er 2005 den Taktstock an Andreas Prade weitergab.
otto
Otto Poguntke
Andreas
     Andreas Prade
Während Otto Poguntke neben Gospels und Spirituals auch Blues und Barbershop-Songs ins Repertoire brachte, kamen unter Andreas Prades Leitung Popsongs und Filmmusik hinzu.

Anfang September 2012 übernahm Michael Grosse den Chor, und wieder werden neue Schwerpunkte gesetzt. Bei allen Veränderungen ist eines geblieben: die Freude der ca. 30 Sängerinnen und Sänger am A-cappella-Gesang und die Offenheit für Neues –auch für neue Mitglieder!

Dass der Gospelchor Wolfsburg regelmäßig in Wolfsburg und den Nachbargemeinden auftritt, ist selbstverständlich. Dazu gehört auch die Teilnahme an der Braunschweiger Kulturnacht.
Etwas Besonderes waren jedoch die zahlreichen Konzerte nach der Wende in den neuen Bundesländern, z.B. in Magdeburg, Oebisfelde, Tangermünde, Halberstadt, Wittenberg, Mansfeld, Erfurt, Bismark, Büste und Flechtingen.
Weitere Auftrittsorte waren Bremen, Berlin-Zehlendorf, Gifhorn, Königslutter, Süpplingenburg, Kalefeld bei Northeim, Uetze und Altencelle.

Traditionell veranstaltet der Gospelchor Wolfsburg ein jährliches Benefizkonzert zugunsten wohltätiger Einrichtungen. Und natürlich wurden die Jubiläen des Chores mit speziellen Konzerten gebührend gefeiert.

Das letzte Jubiläumskonzert fand 2018 anlässlich des 40. Chorgeburtstages in der voll besetzten Stephanuskirche statt.